all-inkl.com: bis zu 25GB Webspace für 6 Monate gratis

Der Provider all-inkl.com bietet noch bis heute ein wirklich super Angebot an: 6 Monate Webspace gratis testen. Das Ganze scheint wirklich keinen Haken zu haben (keine Einrichtungsgebühr, monatlich kündbar auch noch nach Ende der sechsmonatigen Testzeit usw.) und als langjähriger Kunde (mit www.arschabrocken.de) kann ich zudem behaupten, noch nie Probleme mit all-inkl.com gehabt zu haben. Im Gegenteil: Supportanfragen per Mail werden fast immer binnen wenigen Minuten beantwortet und alle von mir geäußerten „Sonderwünsche“ wurden unbürokratisch und schnell realisiert.

Wählen kann man zwischen 4 Paketen. Also schnell zuschlagen, das Angebot gilt nur noch heute!

Ebay ändert Bewertungssystem

Wie Ebay gestern bekannt gab, wird es in Zukunft sein Bewertungssystem für Verkäufer und Käufer überarbeiten. Hier die wesentlichen Änderungen:

Künftig werden Verkäufer ihre Käufer nur noch positiv bewerten können

Hiermit sollen Rachebewertungen von Verkäufern vermieden werden. Die Bewertungen von Käufern solllen hierdurch ehrlicher werden und die Scheu vor negativen Bewertungen (falls diese angebracht sind) abgelegt werden. Viele Käufer überlegen es sich im momentanen System doch lange, ob sie eine negative Bewertung vergeben, da sie mit einer negativen Rachebewertung des Verkäufers rechnen. Genauso ist es auch mir ergangen. Ist schon mehrere Jahre her (weshalb ich auch noch ein bisschen „ebayunerfahren“ war); aber diese – zugleich einzige – negative Bewertung (eines Mitglieds, das kurz darauf von ebay gesperrt wurde) belastet mein Profil immer noch. Das wird sich aber bald durch diese weiteren Änderungen ändern:

Das Bewertungsprofil basiert zukünftig auf den zurückliegenden 12 Monaten

Wir entfernen alle abgegebenen negativen und neutralen Bewertungen auch rückwirkend, wenn ein Käufer (oder Verkäufer) vom Handel ausgeschlossen wird.

Juhu, ich habe also bald wieder 100% positive Bewertungen! 🙂

Außerdem wird ebay noch weitere Änderungen einführen um auch Verkäufer vor ungerechtfertigten Bewertungen zu schützen. Zudem werden nun auch mehrere Bewertungen durch den gleichen Käufer jeweils einzeln gezählt, wenn sie in verschiedenen Kalenderwochen abgegeben wurden.

Ich finde die geplanten Änderungen allesamt sehr sinnvoll und das nicht nur weil ich davon doch sehr profitieren werde! 🙂

Außerdem hat ebay angekündigt, die Gebührenstruktur zu ändern. Mehr dazu bei golem.de und theinquirer.de

Winamp: Problem bei Abspielreihenfolge

Ich habe schon seit längerem folgendes Problem in Winamp: Ich wähle das Kontextmenü eines Ordners aus, in dem sich die nur die Songs eines einzigen Albums befinden und gehe dann auf „Play in Winamp“. Danach wird Winamp gestartet und fängt an die Songs zu spielen. Soweit alles wunderbar. Allerdings werden die Songs nicht in der richtigen Reihenfolge in die Playlist gepackt obwohl die jeweilige Tracknummer sowohl im ID3-Tag steht als auch in der Form <Bandname> – <Tracknummer> – <Songtitel>.mp3 im Dateinamen, so dass auch bei alphabetischer Sortierung die korrekte Reihenfolge eingehalten werden müsste. Hat jemand eine Ahnung wo das Problem liegen könnte? Wenn ich ein Album aus der Media Library heraus anwähle, besteht das Problem übrigens nicht.

last.fm bietet ab sofort Songs und Alben „Free-On-Demand“

Ich als Musikliebhaber bin schon seit längerer Zeit User von last.fm. Das Grundprinzip ist ganz einfach: Mittels Plugins in seinem favorisierten Musikplayer übermittelt man seine gehörten Songs an last.fm, das daraus zum einen Charts erstellt (z.B. meistgehörte Künstler, siehe blauen Kasten ganz unter in der rechten Spalte ->) und zum anderen durch Erstellen eines „Musikprofils“ Nachbarn mit ähnlichem Geschmack berechnet oder ähnliche Bands vorschlägt, die man sich dann mittels des last.fm-Players anhören kann. Ist echt ne tolle Sache, da man so ständig neue Bands für sich entdeckt. Im Laufe der Zeit kamen dann immer mehr Funktionen (wie z.B. ein Konzertkalender) hinzu, was last.fm zu einem wirklich guten und nahezu ausgereiften Musikportal machte.

Heute verkündete das Portal schließlich, dass es nun auch zahlreiche Songs per Streaming zum kostenlosen Hören anbieten wird. Hierfür seien Vereinbarungen mit zahlreichen Labels und Künstlern abgeschlossen worden, die prozentual an den Werbeeinahmen beteiligt würden, so das hinter last.fm steckende Unternehmen CBS. Welche Songs man sich anhören kann, erkennt man an einem schwarzen Play-Button neben dem Song. Aber Vorsicht: Jeden Song darf man sich vorerst nur dreimal anhören! Und auch natürlich nur als registrierter User. (siehe Kommentare)

Ich finde das trotzdem eine super Sache (vorausgesetzt die Künstler werden wirklich in einem angemessenen Rahmen an den Einnahmen beteiligt). In Zeiten verschärfter Urheberrechtsgesetze, ist man ja vorsichtig mit Musikdownloads aus „illegalen“ Quellen geworden. Nun gibt es wieder eine Möglichkeit ein Album komplett und nicht nur in Schnipseln anzuhören bevor man es sich kauft. Der Griff ins Klo lässt sich so vermeiden und ich hätte mir wohl nicht gerade erst das komplette Get Well Soon Album gekauft, nur weil ich den einen Song, den man sich legal anhören kann, gut fand…

Anspieltipp der Woche 04/2008

Konstantin Gropper hat vergangenen Freitag mit seinem Projekt Get Well Soon ein von den Medien sehr gehyptes Werk veröffentlicht, das die Visions und der Musikexpress auch schon gleich als Album des Monats gekürt haben. Es heißt „Rest Now Weary Head You Will Get Well Soon“ und als Kostprobe daraus gibt es If This Hat Is Missing I Have Gone Hunting

Winamp 5.51 wieder fehlerfrei

So, Winamp läuft wieder fehlerfrei. Ich hatte da nach dem Update ja ein kleines Problem. Habe es runtergeworfen, danach komplett neuinstalliert und dieses mal wieder die englische Version genommen. Es lag also entweder an der deutschen Version, die ich erstmals benutzt hatte (warum weiß ich selbst nicht so genau) oder es ist beim Update etwas schiefgegangen…

Loddar mal wieder

Unser Loddar hat sich mal wieder zu Wort gemeldet woraus ich heute mal ein kleines Quiz mache:

Was hat Lothar Matthäus‘ Meinung über die Nationalmannschaft mit meiner Meinung über Lothar Matthäus gemeinsam?

Genau, sie ist die gleiche! Ähnlich denken wohl auch die Bayernbosse, sonst hätten sie ja ihn statt seinem Intimfeind Klinsmann verpflichtet. Aber vielleicht wird ja bald ne Stelle als Greenkeeper frei 😉