Werbung des Tages*

Lisa hat mich auf eine recht simple aber dennoch ziemlich kreative Werbeidee von TippEx hingewiesen.

Ich glaube ich habe wie blöd über eine halbe Stunde damit verbracht, Wörter auszuprobieren :-) Am lustigsten finde ich:

  • marries
  • is
  • fucks

Aber wahrscheinlich habe ich auch noch gar nicht alle möglichen Begriffe gefunden.

*Titel geklaut von Sabine

YouTube-Video an bestimmter Stelle starten

Ich hatte vor kurzem schon über splicd.com geschrieben, womit man YouTube-Videos zu einem bestimmten Zeitpunkt starten und enden lassen kann. Mann kann die Videos allerdings nur als Link und nicht als Objekt einbetten. Wer das trotzdem möchte und nur Wert auf einen bestimmten Startpunkt legt, findet beim GoogleWachtBlog wie dies geht:

Um ein Video ab einem bestimmten Zeitpunkt starten zu können, müsst ihr nur folgenden Parameter an die eingebettete URL anhängen

&start=Startzeit in Sekunden

Beispiel:

< object width=”425″ height=”344″>< param name=”movie” value=”http://www.youtube.com/v/Fg-Inf3xvio&hl=en&fs=1&start=14“>< /param>< param name=”allowFullScreen” value=”true”>< /param>< embed src=”http://www.youtube.com/v/Fg-Inf3xvio&hl=en&fs=1&start=14” type=”application/x-shockwave-flash” allowfullscreen=”true” width=”425″ height=”344″>< /embed>< /object>

Zehnjähriges II

Gut, jetzt hat sich auch geklärt warum man vor ein paar Wochen nicht soviel vom Googles Geburtstag mitbekommen hat: Offiziell ist er wohl erst heute wie sich dem Besucher auf der Startseite Googles unübersehbar offenbart. Hier das Google Doodle von heute:

Zur Feier des Tages gibt’s ein Video mit nem Rundgang im Hamburger Googlebüro (via):

10 Millionen $…

… haben Jerry Seinfeld wohl davon überzeugt diesen Microsoft-Werbespot mit Bill Gates zu drehen:

Ich weiß nicht so ganz was ich davon halten soll, der Spot ist ja eigentlich lausig und nicht gerade witzig, aber gerade das wird wohl für Aufmerksamkeit sorgen. Ironisch ist er allemal, da Seinfeld in seiner gleichnamigen Sitcom einem Mac besitzt.

Es wird spekuliert, dass es sich hierbei um den Auftakt einer Werbekampagne von Microsoft handelt, die sich gegen Apples “I’m a Mac, I’m a PC”-Kampagne richten soll. Bin mal gespannt ob der Spot auch irgendwann in Deutschland gesendet wird. Aber dafür ist Jerry Seinfeld hier wohl (leider) zu unbekannt.