Anspieltipp der Woche 05/2011: Maritime – Paraphernalia

Anfang April wird mit Human Hearts das mittlerweile vierte Studioalbum von Maritime erscheinen. Die Band um Sänger Davey von Bohlen, die 2003 aus Ex-Mitgliedern von The Promise Ring und The Dismemberment Plan gegründet wurde, hat daraus schonmal den Song Paraphernalia zum kostenlosen Download bereitgestellt:

Paraphernalia by Maritime

Findet den Fehler #7 [aufgelöst]

Und schon wieder hat sich die ARD mit ihrem Videotext für meine lustige Rubrik qualifiziert 😉

Regeln: Gesucht ist ein Fehler inhaltlicher Art. Wer ihn als erster findet und in den Kommentaren postet, bekommt einen Punkt. Sollte der Fehler nach drei Tagen (bis Mitternacht des dritten Tages), nicht entdeckt worden sein, löse ich auf.


Auflösung:

Im letzten Satz heißt es: „Mechler, Queck und Schoft hatten das Finale verpasst.“ Das ist nicht ganz richtig, Mechlher hatte das Finale erreicht, was auch das Endergebnis verdeutlicht:

Anspieltipp der Woche 01/2011: Franz Nicolay – Felix & Adelita

Franz Nicolay, ehemals Keyboarder bei The Hold Steady, hat ein neues Album produziert. Es trägt den Namen Luck and Courage und ist ganz und gar zu empfehlen. Als Anspieltipp gibt es Felix & Adelita:

Aumerksame Leser mögen es beobachtet haben: Mit Beginn des neuen Jahres stehen Interpret und Songtitel auch schon im Posttitel. Außerdem lasse ich die überflüssigen Anführungszeichen beim Albumnamen weg.

Blogparade: Musik des Jahres 2010

Wie schon in den letzten Jahren, fragt Andreas auch dieses Jahr wieder im Rahmen einer Blogparade nach der persönlichen Musik des Jahres. Natürlich nehme ich wieder teil 😉

Mein Song des Jahres heißt Mainstream von Official Secrets Act. Veröffentlicht wurde dieser zwar schon 2009, erstmals gehört habe ich ihn aber erst 2010, von daher… 😉

Get this widget | Track details | eSnips Social DNA

Das Album des Jahres haben für mich Johnossi mit Mavericks veröffentlicht. Daraus als Anspieltipp What’s The Point:


Johnossi — What’s the Point – MyVideo

Und das Konzert des Jahres haben für mich Friska Viljor in der Garage zu Saarbrücken gegeben. Hier ein Live-Mitschnitt aus dem Debaser: