Blogparade: WM 2010 – Deutsche Startaufstellung tippen

Die Meinungen gehen auseinander wie lange es noch bis zum Eröffnungsspiel der Fußball-WM am 11.06.2010 ist. Nach meinen Berechnungen (die gerne widerlegt werden dürfen) sind es ab heute noch genau 500 Tage. Laut der offiziellen Veranstalterseite, soll diese Marke aber bereits gestern erreicht worden sein.

Ich nehme dies jedenfalls zum Anlass eine Blogparade zu starten. Es geht darum, die Startaufstellung für das deutsche Auftaktspiel zu tippen. Hierbei setze ich wagemutig voraus, dass sich die deutsche Mannschaft auch qualifizieren wird, aber das hat bis jetzt ja noch nimmer geklappt ;-) Neben hellseherischen Fähigkeiten, ist also vor allem Fußballsachverstand gefragt. Ich bin mal gespannt ob und wie oft Spieler genannt werden, an die heute noch gar keiner denkt.

Um teilzunehmen, müssen neben dem Spielsystem (also z.B. 4-4-2, 4-3-3 usw.) nur die Spieler in den jeweiligen Mannschaftsteilen (Tor, Abwehr, Mittelfeld, Sturm) genannt werden. Wer möchte, kann sich bei der Beantwortung gerne an folgender Struktur orientieren:

  1. Mit welchem taktischen System wird die deutsche Mannschaft auflaufen (z.B. 4-4-2, 4-3-3 usw.)
  2. Wer steht im Tor?
  3. Wer bildet die Abwehr?
  4. Aus welchen Spielern besteht das Mittelfeld?
  5. Wer stürmt?

Die fünf Fragen sind aber nur als Hilfe gedacht, die optional benutzt werden können. Genauso denkbar sind z.B. auch ein normaler Text oder gar eine Grafik, aus der Spielsystem und die einzelnen Spieler hervorgehen.

Zudem solltest du in deinem Beitrag auf diesen Artikel (Link) verlinken oder einen Trackback (Link) setzen. So können ich und alle anderen hier sehen, dass du an der Blogparade teilnimmst.

Das war’s schon. Die Parade geht bis zum 20.02.2009, danach werde ich hier die Auswertung  und einen Überblick über alle Teilnehmer veröffentlichen. Zudem verlose ich noch unter allen teilnehmenden Blogs eine DVD vom WM-Finale 1990. Und zum ersten Spiel der deutschen Mannschaft wird dann natürlich hier auch der Gewinner mit großem Tamtam und so gekürt werden.

Ich selbst werde natürlich auch teilnehmen. Zunächst warte ich aber mal noch ein bisschen ab, weil ich euch mit meiner Art die Fragen zu beantworten, nicht beeinflussen möchte.

Bisherige Teilnehmer:

Anspieltipp der Woche 04/2009

Face Tomorrow kann man eigentlich gar nicht genug hypen. Deswegen noch ein Anspieltipp aus ihrem neuen Album “In The Dark”. Und zwar Trial and Error wozu es seit kurzem ein Video gibt, wie sie auf ihrer Homepage verlauten lassen:

It’s a stop-motion video made for us by Dutch photographer Daniel Baggerman and consists of about 9000 photos.

Politik und das Web 2.0

Dass Barack Obama bei seinem Wahlkampf verstärkt auf die Möglichkeiten im Web zurückgeriffen hat, ist bekannt. Noch finde ich es aber nicht so leicht vorstellbar, dass dies auch in den bevorstehenden Bundestags- und Landtagswahlkämpfen in Deutschland gut umgesetzt wird. Das 3sat-Magazin “neues” hat sich gestern damit beschäftigt:

Thorsten Schäfer-Gümbel hat die Möglichkeiten des Webs derweil schon länger erkannt und z.B. ein Twitter-Interview mit Robert Basic geführt, der ihn auch sogleich als seinen “Mann” bezeichnet hat. Und auch 72dpiClub erklärt Schäfer-Gümbel zum Sieger gegenüber Roland Koch, wenn man nur mal harte Web 2.0 und Social Network-Faktoren zugrunde legt. Interessant ist in diesem Zusammenhang auch das Netzwerk-Barometer von Homo Politicus.

Zudem ist auch das ZDF auf den Web2.0-Interaktiv-Hype-Zug aufgesprungen und schickt Markus Kavka als Wahl-Webreporter ins Rennen:

Am Wahlabend verschmelzen beim ZDF TV und Online: Auch die aktuellen Hochrechnungen des Wahlergebnisses werden in der Onlinesendung aus der Netzperspektive betrachtet und interpretiert. Markus Kavka wird wiederum in die Haupt-Wahlsendung des ZDF geschaltet, um von den Reaktionen im Internet zu berichten. Die “Wahl im Web” wird am 18. Januar 2009 von 17.30 bis 20.15 Uhr zu sehen sein – live im Internet auf www.heute.de und im ZDFinfokanal.

Dass aber nicht alle Politiker das Web angemessen zu nutzen vermögen, zeigt der Artikel Die besten Politiker-Websites von gestern auf netzpolitik.org

Ich bin echt mal gespannt wie sich das im laufenden Jahr noch entwickeln wird. Gefühlt erscheint es mir so, dass die Grünen in Sachen Netzaktivität die Nase vorne haben und die CDU noch starken Aufholbedarf hat. Ist aber auch kein Wunder, wenn man sich mal die Alterstruktur ihrer Mitglieder und Wähler anschaut ;-)

Im Windschatten eines Alpha-Bloggers?

Robert Basic, einer der wohl bekanntesten Blogger in Deutschland, verkauft sein Blog “Basic Thinking” auf ebay. Das Ganze ist auch schon zu Genüge durch die Blogosphäre und die meisten “traditionellen” Medien gegangen weshalb ich dazu nicht mehr Worte verlieren will. Erwähnenswert finde ich aber die Trittbrettfahrer auf ebay:

SEO mal anders ;-) Am besten gefällt mir “First reden dann thinking. Foto Blog jeder-tag.de Basic