Jose Mourinho: Arroganz, Ironie, Humor oder was?

Habe ich gerade auf werder.de gelesen. Auszug aus der Pressekonferenz vorm CL-Spiel Inter-Werder:

Journalistin: „Herr Mourinho, kann ihre Mannschaft wirklich den Liga-Alltag hinter sich lassen, die Niederlage vergessen und sich auf das Spiel am Mittwoch konzentrieren?“

Jose Mourinho: „Ich hatte mal einen Freund, der hat seine Spielberichte immer schon vor einem Spiel geschrieben, und immer wenn in den letzten Minuten noch ein Tor fiel, das seinem Spielbericht nicht entsprach, musste er lange arbeiten, um alles wieder umzuschreiben. Darüber hat er sich sehr geärgert. Aber genau das ist es, warum wir die Dinge auf uns zukommen lassen.“

Journalistin: „Aber glauben Sie, dass die Mannschaft gegen Bremen besser auftritt, als am Wochenende?“

Mourinho: „Wissen Sie, als Journalist hat man es immer einfach. Man kann die Dinge immer im Nachhinein kritisieren. Am besten ich gebe Ihnen einen Stift und Sie schreiben hier vor allen die beste Aufstellung an die Tafel und übernehmen die Verantwortung. Ich verspreche Ihnen auch, dass ich morgen so spielen lasse.“

Journalistin: „Dann bekommen ich aber auch ihre 9 Millionen Euro.“

Mourinho: „Es sind mit Sponsoren und Werbung 11 Millionen, nein warten Sie, wenn ich richtig übrlege sind es sogar 14 Millionen.

Wie gehen deutsche Supermärkte mit Verbesserungsvorschlägen um?

Ich mal mach mal einen auf Investigativjournalismus und versuche rauszufinden wie Supermärkte auf Anregungen Ihrer Kunden reagieren. Um was es dabei geht wird in folgender Mail eigentlich ganz gut deutlich, denke ich:

Sehr geehrte Damen und Herren,

ich möchte Ihnen mit dieser Mail eine Anregung zur Verbesserung der Kundenzufriedenheit in Ihren Filialen geben. Und zwar habe ich vor kurzem mehrere Wochen in Neuseeland verbracht. In den dortigen Supermärkten ist mir positiv aufgefallen, dass an nahezu allen Kassen auch für die Kunden einsehbare Monitore angebracht waren, die es ermöglichen das Einscannen der Artikel live mitzuverfolgen und somit auch direkt zu kontrollieren. Das lästige Überprüfen des Kassenzettels und das damit verbundene Blockieren nachfolgender Kunden kann so ziemlich gut reduziert werden. Daher würde ich ein ähnliches Konzept in Ihren Filialen sehr begrüßen. Halten Sie dies für realisierbar oder ziehen Sie so etwas nicht in Erwägung?

Mit freundlichen Grüßen
Daniel Krauß

Die mail habe ich bislang an folgende Supermärkte geschickt, wenn noch jemand Vorschläge hat mit welchen Unternehmen die Liste ergänzt werden könnte: Nur zu! 😉

  • Aldi Süd
  • Aldi Nord
  • Globus
  • Kaufland
  • Lidl
  • Netto
  • Norma
  • Penny
  • Plus
  • Real
  • Rewe

Über die Antworten werde ich natürlich berichten!

Anspieltipp der Woche 40/2008

Habe letztens eher zufällig auf Lautstark den Song All Nightmare Long aus der neuen Platte von Metallica gehört und irgendwie erinnert mich der an ne andere Band. Bin mir nur ganz sicher an welche? System of a down vielleicht? Oder hat jemand ne bessere Idee? Jedenfalls ist er diese Woche einfach mal mein Anspieltipp obwohl ich sonst eigentlich nicht so der größte Metallica-Fan bin.

Zehnjähriges II

Gut, jetzt hat sich auch geklärt warum man vor ein paar Wochen nicht soviel vom Googles Geburtstag mitbekommen hat: Offiziell ist er wohl erst heute wie sich dem Besucher auf der Startseite Googles unübersehbar offenbart. Hier das Google Doodle von heute:

Zur Feier des Tages gibt’s ein Video mit nem Rundgang im Hamburger Googlebüro (via):

Pinselei

Volker will heute wohl auch noch was zu meinem Blog beisteuern und ich fürchte, dass er vorher keine Ruhe geben wird. Deswegen ein ganz netter Linktipp: http://artpad.art.com

Man kann online malen, natürlich auch was mit dem Pinsel schreiben und das Ganze dann als Link verschicken. Für Spielereien gibt es jede Menge Möglichkeiten (hier gefunden)