Ko Phi Phi

Seit heute morgen sind wir dann mal wieder auf einer Insel. Dieses mal Ko Phi Phi, die wohl die bekannteste Insel Thailands sein duerfte. War auch eine Insel, die am meisten vom Tsunami betroffen war. Die Fahrt mit der Faehre war wieder schmerzlos fuer mich, die Tabletten wirken wohl echt, gute Sache! 😉 Wir sind dann jetzt hier (da kann man auch Krabi und unser naechstes Ziel Phuket erkennen):


Größere Kartenansicht 

Da wir nicht am Tourizentrum wohnen wollten sind wir erst einmal 4.5 Stunden zu nem anderen Strand gewandert (ok, davon waren 3 Stunden Pause ;-)). Haben hier auch einen echt coolen Bungalow bekommen. Gross, mit Klimaanlage, Kuehlschrank und aehnlichem Schnickschnack. Kostet normalerweise 40 Euro, wir bezahlen aber nur 10 weil gerade Nebensaison ist.

Ansonsten gibts nicht viel zu berichten. Ausser vielleicht, dass sich mein Magen mittlerweile vollstaendig an das Essen hier gewoehnt hat. Unter anderem deswegen gehen wir dann jetzt auch mal noch schoen dinieren. Bis die Tage…

Krabi

Kohlrabi war nicht so cool bzw. besser gesagt unser Zimmer. Das war irgendwo im Keller und hat gestunken, wohl wegen Schimmel irgendwo. Sind dann auch am Samstag morgen schon wieder weitergefahren nach Rai Lee Beach. Der Strand liegt etwas ausserhalb von Krabi und ist wohl besonders bei Kletteren beliebt (@PB+Henning: Warum seid ihr eigentlich nicht dort gewesen ;-)). Waren Samstag und Sonntag dort. Hauptsaechlich sind wir ein bisschen ueber die Insel gewandert und waren am Strand. Das Endspiel haben wir heute Nacht mit zwei Thais geschaut. War stimmungsmaessig natuerlich nicht so besonders, aber daran war wohl auch das Spiel Schuld 😉

Ein paar Bilder reich ich die Tage noch nach…

From the east coast to the west coast…

So, sind dann heute mal von Ko Pha Ngan auf die andere Seite Thailands gefahren. War recht angenehm, habe viel geschlafen und die Tabletten fuer 40 Cent gegen Seekrankheit haben auch gewirkt. Sind jetzt in Krabi wo wir 2-3 Tage bleiben wollen und dann weiter nach Ko Phi Phi und Phuket von wo wir dann naechsten Freitag nach Kuala Lumpur fliegen. Wetter hier ist okay, aber es ist gerade Monsunzeit weshalb wir wohl desoefteren Regen erleben werden… 

Ko Pha Ngan 2: Halfmoon Party am Arsch + Bilder

Die Halfmoonparty gestern war nicht so der Brueller. War zwar irgendwo im Dschungel, was ganz cool war, aber die Musik (Techno, Acid House, Schranz, was weiss ich) war suboptimal, genauso wie die meisten Leute. Aber wenn wir nicht hingegangen waeren, haetten wir uns wohl auch geaerget.

Hier dann noch ein paar Bilder von Ko Pha Ngan:

sicher ist sicher:

Impressionen:

Ko Pha Ngan

Sind seit Dienstag auf Ko Pha Ngan. Die Ueberfahrt mit dem Speedboat war weniger witzig fuer mich. Musste zwar nicht kotzen aber mir gings gar nicht gut.
Hier sind wir an einem ziemlich verschlafenen Strand im Nordosten, bis auf ein paar wenige Leute ist hier gar nichts los. Haben die Tage zum erholen genutzt. Fussball konnten wir heute nacht auch schauen. Allerdings haben wir wegen Satelittenstoerungen sowohl das 2:1 als auch das 2:2 verpasst. Das 3:2 konnten wir dann kurz sehen bevor dann wieder nix ging. Aber immerhin…

Heute abend ist hier eine sogenannte Half Moon Party irgendwo im Dschungel was ganz witzig sein soll. Das gehen wir uns mal noch anschauen und fahren dann morgen per Bus an die Westkueste nach Krabi. Von dort lade ich dann auch noch die versprochenen Bilder aus Ko Tao und von hier hoch. Dort ist Internet dann hoffentlich auch nicht mehr so schweineteuer wie hier.

Ko Tao

Seit Donnerstag sind wir auf Ko Tao, einer Insel oestlich von Thailand. Unser Bungalow ist am Sairee Beach im Westen der Insel. Die Fahrt im Nachtzug von Nakhon Pathon aus war sehr angenehm. Die anschliessende Ueberfahrt mit der Faehre auch. Haben dann noch am gleichen Tag einen Tauchkurs begonnen. War anfangs recht viel Theorie. Den ersten Tauchgang gabs dann am Freitag, allerdings musste ich ihn abbrechen. Tauchen ist wohl nichts fuer mich, ich hasse ja Wasser eigentlich. Ausserdem bin ich auf der Fahrt zum Tauchen noch seekrank geworden und habe erstmal ordentlich gekotzt. Die anderen haben den Kurs dann bis heute zuende gemacht waehrend ich mich ein bisschen regeneriert habe. Jetzt gehts mir auch eigentlich wieder ganz gut, hab nur noch leichte Magenprobleme, aber passt schon.

Wie es die naechsten Tage weitergeht, steht noch nicht fest. Werden uns aber auf jeden Fall noch eine Insel von der Inselgruppe hier ansehen und danach irgendwann mal in den Westen Thailands fahren.

Bilder kann ich hier gerade nicht hochladen. Dafuer ist es aber vergleichsweise guenstig, ansonsten ist Internet auf der Insel sauteuer. Visuelle Eindruecke werden dann also mal wieder nachgereicht…

Waehrend ich den Artikel verfasst habe, hats uebrigens das erste mal richtig geregnet seit wir in Thailand sind. Jedoch nur 5 min oder so. Aber ich will jetzt niemanden neidisch machen oder so 😉

SMS

Wie ich durch mehrere Tests herausgefunden habe, kann ich weder SMS schreiben noch empfangen. Auch mit dem Handy zu telefonieren scheint nicht zu funktionieren. Wer mir also in der letzten Woche eine SMS geschickt hat, soll also bitte nicht sauer sein, wenn ich nicht darauf geantwortet habe, ich habe sie einfach nicht bekommen 😉

Sitze gerade in Chumphon im Warteraum fuer die Faehre nach Ka Tao, melde mich von dort die naechsten Tage wieder.

Kanchanaburi

Seit Montag sind wir in Kanchanaburi. Den Namen kennt man wohl erstmal nicht aber dort steht die Bruecke am Kwai, den Film kennt wohl jeder (ausser Schuh):

Und hier mal noch eine kleine Uebersicht wo wir genau sind:


View Larger Map

Die Zugfahrt hierher war recht abenteuerlich. Los gings irgendwo in den Slums von Bangkok mit halbstuendiger Verspaetung. Das sei aber ganz normal wie wir mittlerweile schon oefter gehoert haben.

Unser Plan war ja eigentlich hier eine Nacht zu uebernachten und uns nach Hostels und Trekkingtouren im Erawan National Park umzuschauen. Leider gabs da nicht viel gute Angebote und erst recht nichts mit Uebernachtung und Trekking. Wir haben uns dann fuer ein Angebot mit Elefantenreiten, Bambusflossfahrt und Nationalpark entschieden. Hat 20 Euro gekostet, dafuer musste man sich aber um gar nix kuemmern was mal ganz entspannend war. War auch echt schoen, ein paar Bilder habe ich natuerlich auch gemacht, kann sie aber gerade nicht hochladen (beim Versuch auf meine Kamera zuzugreifen, ist der Rechner einfach abgestuerzt, boese!). Werde dann bei Gelegenheit aber noch ein paar nachreichen!

Gleich gehts dann fuer uns weiter in die naechst groessere Stadt (Nakhon Prathom) von wo aus wir dann einen Nachtzug nach Chumphon nehmen. Von dort gehts dann per Faehre weiter auf die Insel Ko Tao wo wir erstmal ein bisschen Strandurlaub machen werden. Auch hier nochmal eine kleine Uebersicht (1 ist Nakhon Prathom und B Ko Tao):


View Larger Map